Vom Olivenöl zur Kunst - Zwei Träume unter einem Dach

Es konnte sich nicht besser entwickeln, als Sonja Hengel und Pascal Carta sich im Oktober 2001 kennenlernten.

Sonja träumte von Ihrem Traum mithilfe der Kunst Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und Pascal wusste noch nichts von seinem bevorstehenden Traum.

Sonja wusste es aber damals schon und sagte, wir zwei machen uns Selbstständig, aber womit?

Als Steuerfachangestellte machte Sie eine Fortbildung zur Bilanzbuchhalterin und träumte noch immer von ihrem Traum. Pascal fing an von Sardinien zu träumen, von Schafherden, Weinbergen, Olivenhainen. Sonja wollte diesen Traum aber nicht leben, verständlich.

Sonja's Traum fing an Wirklichkeit zu werden, Sie besuchte viele Kunstkurse bei der Europäische Kunstakademie und bei Künstlern. Absolvierte bei der EKA ein Studium über drei Jahre und hatte mittendrin einen tiefen Einbruch, wo Sie mit Hilfe der Kunst wieder herausschaffte. Es kam eine Ausstellung im Frauenmuseum Bonn mit der Arbeit der Verarbeitung des Problems, Abschluss des Studiums, viele Ausstellungen in Deutschland und Luxemburg, ein eigenes Atelier. Projektarbeiten in Kooperation mit dem Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler, der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Arbeitsstipendium Kulturhuef, Grevenmacher, und nun ist sie im Studium  Kommunikationsdesign. Was natürlich in den Personal-Ausweis eines Künstlers gehört, der Künstlername

In der Zwischenzeit hat sich der Traum Pascal verfestigt, wenn es  schwierig ist, auf Sardinien den Traum zu Leben, so holt er seinen Traum in sein hiesiges Leben. Er fängt an die von seiner Familie auf Sardinien produzierten Produkte in seinem Bekanntenkreis anzubieten. Das Interesse an der Produktherstellung wächst und er besucht Sensorikkurse für Olivenöl, Olivenölkurse in der Toskana, Olivenölmühlen auf Sardinen, macht die erste Olivenernte mit. Er baut einen Online-Shop auf und versucht sich mit Marktständen.

So sind die Träume von zwei Menschen unter einem Dach vereint. Kann man sich mehr wünschen?