Oleificio Giovanni Matteo Corrias

Giovanni Matteo hat schon als kleiner...
Giovanni Matteo hat schon als kleiner Junge in der elterlichen Ölmühle mitgeholfen, die auf den Hügeln von Bonarcado zwischen hundert Jahre alten Olivenhainen liegt. Somit setzte er die seit vielen Generationen überlieferte Tradition seiner Familie fort.
Seinen Betrieb Oleificio Giovanni Matteo Corrias gründete er Anfang der 1990er Jahre in Riola Sardo an der wunderschönen Westküste Sardiniens. Giovanni Matteo übertrug seine tief verwurzelte Liebe zur Herstellung eines so edlen Produktes und die Werte der ländlichen Kultur auf seine Kinder Manuela und Matteo, die heute im Betrieb im Bereich Marketing und Produktion tätig sind. Die sorgfältige Auswahl der Rohstoffe, die Kompetenz und Erfahrung in der Herstellung eines Produktes höchster Qualität, stellen die Erfolgsfaktoren dieses Betriebes dar. Die Ernte beginnt Anfang November und erfolgt per Handpflückung und mittels Baumschüttler. Die Oliven werden in belüftete Kisten gelagert und in den 4/6 Stunden nach der Ernte in der neuesten ALFA LAVAL Anlage kaltextrahiert. Das Öl wird hauptsächlich aus der autochthonen, aus der Gegend um Oristano stammenden, Olivensorte Semidana gewonnen, die reich an antioxydierend und antiaterogen wirkenden Polyphenolen und wichtigen Nährstoffen sind. Diese Olivensorte ergibt ein intensiv fruchtiges, frisches Öl mit bitteren und pikanten Noten und einem leichten Aroma von Artischocke. Neben dieser Olivensorte wird auch die Bosana benutzt, die auf der ganzen Insel angebaut wird, und die sich durch ihren bitteren und prickelnden Geschmack auszeichnet.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 22 von 22