Xylella: Rückschlag für Neupflanzungen

09.12.2018 10:13

Merum-Heft 6/2018In Randazzo (Sizilien) hat ein schweres Unwetter Mitte November mehrere Treibhäuser mit 200 000 Jungpflanzen der Xylella-resistenten Sorte Favolosa (FS-17) zerstört. Die Bäumchen waren für die Neubepflanzung von Xylella-zerstörten Olivenhainen im Salento bestimmt, für 130 000 Exemplare lagen bereits Reservierungen von Olivenbauern vor. Nach Angaben des Gartenbaubetriebs sind die Pflanzen unwiederbringlich zerstört, mit Ersatz sei frühestens im März zu rechnen.

Lagazzettadelmezzogiorno/fh